Deutsche Meisterschaften Jugend A Triathlon

Voll motiviert und voll gepackt machten sich meine Eltern und ich am Freitag den 22.7. mit dem Auto auf nach Nürnberg zur Jugend DM im Sprint Triathlon. Allerdings mussten wir in Dettenhausen schon wieder umdrehen, da ich in der Aufregung meinen Startpass vergessen hatte. Um 12 Uhr starteten wir dann den 2. Anlauf um möglichst noch rechtzeitig zur Streckenbesichtigung und zum Aufwärmen um 15 Uhr zu kommen.

Dafür schloss ich mich den Kaderathleten vom BWTV an, wobei deren Tempo für mich schon ganz schön anstrengend war. Nach der Länderparade, bei der alle Teams der verschiedenen Bundesländer zu Musik aufliefen, gab es noch die Startunterlagen und entscheidende Tipps von den Landestrainern. Völlig ausgehungert ging es noch in eine Pizzeria und anschließend ins Bett. Am nächsten Morgen gab es ein Stück vom traditionellen, selbstgebackenen Marmorkuchen, der sich schon öfters als geeignete Wettkampfnahrung erwiesen hat. Da es nicht so viele Starterinnen gab, bildeten die Juniorinnen und die Jugend A Mädchen eine Startgruppe von etwa 70 Athletinnen. Aufgrund der hohen Wassertemperatur im "großen Dutzendteich" von 25'C gab es ein Neoprenverbot und die 750m im hüfthohen Wasser waren ein Gewühle durch Dreck und Algen. Leider war ich nach dem 1.Wechsel etwa 50m hinter dem Hauptradfeld und schaffte es nicht mehr aufzuschließen. Zu 6. verloren wir leider einige Zeit auf die Gruppe vor uns, sodass wir mit etwa 1min Abstand vom Rad stiegen. Das Laufen fühlte sich gut an und ich schaffte es noch ein paar Mädels aus dem Hauptfeld einzusammeln. 150m vor dem Ziel konnte ich mich glücklicherweise noch in einem Zweikampf durchsetzen, sodass ich letztendlich als 23. der Jugend A ins Ziel kam.

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj