Saisonauftakt im Kraichgau – Platz 10 beim kleinen Heimspiel

Am Samstagabend stürzten sich unsere Athletinnen des Mey Post-SV Tübingen in den Hardtsee im Kraichgau und in das erste von vier Rennen der 1. Triathlon Bundesliga. Für das Team aus Tübingen standen Karina Kornmüller, Greta Groten, Nicole Müller und Josephine Seerig auf dem blauen Teppich.

Team2 650

Die 60 Damen lieferten sich von Beginn an einen harten Kampf. Das bekamen die guten Schwimmerinnen Karina und Greta auf den ersten Metern zu spüren und büßten durch einige Schläge und Tritte mehrere Plätze ein. In der ersten Wechselzone gab es dann die erste große Überraschung! Josephine Seerig, vom AST Süßen ausgeliehen, erreichte nach 9:49min mit den internationalen Top-Stars vom EJOT Buschhütten (Serienmeister in der 1. Bundesliga) ihr Rennrad. Die 16-Jährige konnte sich auf der Radstrecke in der zweiten Verfolgergruppe festsetzen und somit in aussichtsreicher Position auf die Laufstrecke wechseln.

Für Greta Groten und Karina Kornmüller galt es auf dem Rad verlorenen Boden wieder gut zu machen. Beide schafften es bis zur Hälfte der 20 Radkilometer Anschluss zum Hauptfeld herzustellen. Nach einem hektischen Wechsel konnten sich beide beim Laufen noch einmal um mehrere wichtige Plätze nach vorne arbeiten.

Für Nicole Müller war es das zu erwartende einsame Rennen. Die junge Nachwuchsathletin absolviert gerade eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und trainiert diese Saison auch für Ihre erste Halbdistanz. Nach dem Schwimmen fand sie relativ spät noch eine Verbündete vom SC Bayer 05 Uerdingen und die beiden konnten in der Verfolgung einen ordentlichen Radsplit fahren. Beim Laufen ging es dann für Nicole noch um einen Platz nach vorne.

Team1 320Die Jüngste im Team - Josephine Seerig - musste beim Laufen dann dem rasanten Tempo auf dem Rad Tribut zollen. Zu Beginn der 5km Strecke am Hardtsee befand sich die Kaderathletin noch in den Top 10, im Ziel holte Sie dann mit Platz 27 die beste Platzziffer für den Mey Post-SV Tübingen. Karina Kornmüller und Gerta Groten konnten mit starken Laufzeiten fast noch zu ihrer Teamkollegin auf-schließen. Greta überquerte als 29te und Karina als 30te die Ziellinie. Nicole Müller komplettierte das Team mit dem 52ten Platz. In der Tageswertung reichten diese Leistungen für den 10ten Rang.

Fazit des Tages: Überragendes Debüt von Josephine Seerig. Eine Athletin mit viel Potenzial in der 1. Bundesliga! Große Verbesserung beim Radfahren und Laufen für Greta Groten und Karina Kornmüller. Beim Nächsten Mal schlagen Sie zurück. Schöner Einsatz von Nicole Müller und ein breites Grinsen beim Zieleinlauf! So kann die Saison beginnen. Weiter geht es am 23. Juni im Medien-hafen von Düsseldorf.                                                    Fotos: Florian Teichmann

 

 

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj