Olympische Distanz in Viernheim

Nicolas Mann Viernheim 02 2019

Nach dem Teamwettkampf in der 2. Bundesliga am Samstag stand am Sonntag, den 25.08.2019 in Viernheim eines der Highlights in meinem diesjährigen Wettkampfkalender an: die olympische Distanz.

Nachdem ich im letzten Jahr aufgrund der ungewohnten Sitzposition auf dem Zeitfahrrad Rückenprobleme bekommen und viel Zeit verloren hatte, war ich dieses Jahr besser vorbereitet. Mit Intervalltraining und vielen Trainingskilometern, darunter die erste lange Tour über 170km von meinem Wohnort Freiburg nach Tübingen, sollte dieses Jahr alles reibungslos funktionieren.

Bei hervorragenden Bedingungen und 24° Wassertemperatur im Wiesensee von Hemsbach ging es zusammen mit einigen Profis und vielen Bundesligastartern auf die 1,5km lange Schwimmstrecke.

Schon gleich zu Beginn konnte ich mich in der vorderen Gruppe platzieren, wobei die Schwimmspezialisten nicht zu halten waren, so dass sich langsam eine Lücke auftat.

Nicolas Mann Viernheim 01 2019

An meinen Konkurrenten links und rechts war aber erkennbar, dass ich sehr gut im Rennen lag. Beim Landgang nach ca. 2/3 der Schwimmstrecke war die erste Gruppe, mit Timo Hackenjos an der Spitze dann ca. 100m entfernt. Der anschließende Wechsel auf das Rad funktionierte perfekt, so dass ich die ca. 10sec Rückstand auf den späteren Sieger Frederick Funk aufholen konnte und zusammen mit Ihm und allen Favoriten mit 1min Rückstand zur Spitzengruppe auf die Radstrecke ging.

Von den DTU-Jugendcups her wusste ich, dass Frederick Funk ein sehr guter Radfahrer ist, so dass ich versuchte, trotz Windschattenverbot, so lange wie möglich zu Ihm Kontakt zu halten. Dies funktionierte perfekt und es bildete sich schnell eine vierköpfige Spitzengruppe, die sich von der Konkurrenz lösen konnte. Auf den letzten Kilometern konnte Frederick sich absetzen und wir fuhren zu dritt mit 1min Abstand in das Viernheimer Stadion ein. Durch einen erneut hervorragenden Wechsel konnte ich 15sec Vorsprung auf den Dritten herausholen und ging auf dem 2ten Platz auf die Laufstrecke.

Nicolas Mann Viernheim 03 2019

Hier setzte sich das insgesamt sehr schnelle Rennen fort und ich musste bis zuletzt das Tempo hochhalten. Der Abstand zu Platz 1 war zu groß und so konzentrierte ich mich darauf den 2ten Platz zu sichern. Die im Wechsel herausgearbeiteten 15sec Vorsprung blieben die 3 Runden konstant, so dass ich am Schluss ungefährdet den 2ten Platz bis ins Ziel verteidigen konnte.

Da ich bei diesem starken Starterfeld mit Profis und Bundeligastartern nicht mit dieser Platzierung gerechnet hatte, war ich überglücklich mit meiner Leistung und dem zweiten Rang.

Insbsondere die sehr schnelle Radzeit, die nur ca. 1min langsamer als Sebastian Kienle bei seinem Sieg im Jahr 2017 war und die schnellen Wechsel waren auschlaggebend für diesen unerwarteten Erfolg.

Nicolas Mann Viernheim 04 20191

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj