Hanna Klein wechselt nach Tübingen zu LAV & Post-SV

Bald Vereinskollegen: Hanna Klein neben LAV-Läufer Christian Wörnle beim Tübinger Erbe-Lauf 2019 (Bild: Fabian Knisel)

Mittel- und Langstreckenläuferin Hanna Klein (bisher SG Schorndorf 1846) wird ab der kommenden Saison für die LAV Stadtwerke Tübingen an der Startlinie stehen. Als Stammverein hat sie unseren Verein, den Post-SV Tübingen, gewählt. Der Württembergische Leichtathletik-Verband (WLV) gab den Vereinswechsel kürzlich bekannt. Bereits seit dem Sommer trainiert die WM-Finalistin über 1.500 Meter von 2017 in Tübingen bei LAV-Trainerin Isabelle Baumann. 

Klein siegte in diesem Jahr beim Tübinger Erbe-Lauf 2019 über 10 Kilometer in 34:29 Minuten (siehe Fotos). Außerdem nahm sie an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha teil. Die WM-Norm über 5000 Meter erfüllte sie hierfür beim ISTAF-Meeting in Berlin 2019 bei einer Zeit von 15:19,74. Im heruntergekühlten WM-Stadion im katarischen Doha wurde die 26-jährige im Vorlauf über 5000 Meter in 15:28 Elfte, womit sie sich leider nicht für das Finale qualifizieren konnte.

Ihre größten sportlichen Erfolge feierte die gebürtige Pfälzerin im Jahr 2017: Der Goldmedaillen-Gewinn über 5000 Meter bei der Sommer-Universiade in Taipeh sowie das Erreichen des WM-Finales über 1500-Meter in London waren bisher die Höhepunkte ihres sportlichen Werdegangs. Aber auch national war Klein sehr erfolgreich: Bei deutschen Meisterschaften (Freiluft und Halle) holte die Leichtathletin bereits zweimal Gold, viermal Silber sowie dreimal Bronze.

Die Psychologie-Studentin (derzeit im Master) wurde vor einem Jahr vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband als "Hochschulsportlerin des Jahres" ausgezeichnet.

   

links: Klein siegt beim Tübinger Erbe-Lauf 2019 über 10 Kilometer in 34:29 Minuten (Bild: Fabian Knisel)

rechts: Klein bei der DM Leichtathletik 2018 im 5000 Meter Lauf der Frauen (Bild: Stefan Brendingvia WkipediaLizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de)

via leichtathletik.de

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj