Midinight Sun Marathon Tromsö 2014

Kommt man auf die Idee etwa 400 km nördlich des Polarkreises einen Marathon oder Halbmarathon zu laufen, sollte man es nicht machen, wie die brasilianische Läuferin, die das Wort „Sun“ allzu wörtlich genommen hat, und zunächst in Badelatschen und Sommerkleidchen angereist ist.

 Tromsö ist die flächenmäßig größte Stadt Norwegens, hat damit etwa die Größe Luxembourgs, und liegt auf dem gleichen Breitengrad wie der mittlere Teil vom eisbedeckten Grönland oder dem nördlichsten Teil Alaskas. Es leben dort 60.000 Einwohner, darunter etwa 6.000 Studenten.

Die „Mitternachtssonne“ scheint vom 21.Mai bis zum 23.Juli, sodass es in der Zeit nie dunkel wird. Die „Polarnacht“ im Winter dauert vom 25. November bis zum 21. Januar. Jeweils genau in der Mitte ist der Midnight Sun Marathon oder der Polar Night Halfmarathon.

Fünf tapfere Tübinger machten sich auf den Weg in das Land der Wikinger, um diesen Lauf zu bestehen. Nach einer Woche Vorbereitung durch Wanderungen im Schneesturm und Trainingsläufen im strömenden Regen war es am Samstag den 21. Juni dann endlich soweit.

Die Veranstaltung begann am Freitagmorgen mit einem Morning Run zum Strand, bei dem sich tatsächlich ein beinharter Norweger in die etwa 7 Grad warme See, bei etwa gleicher Lufttemperatur, zum Schwimmen begab: „Er mache das den ganzen Winter so“. Dieser Lauf ist sehr empfehlenswert, da man dort in der etwa 15-köpfigen Gruppe nette Leute aus fast allen Kontinenten kennen lernen kann.

Am Samstagabend machten sich etwa 4000 Läufer/innen auf die Strecken des Midnight Sun Marathons: 10 km, Halbmarathon und Marathon. Startzeiten: 10 km Lauf um 19.00 Uhr, Marathon um 20.30 Uhr und der Halbmarathon um 22.30 Uhr. Die Strecken: 10 km leicht hügelig, am Meer entlang zum 5 km entfernten Wendepunkt: empfehlenswert. Marathon: 2 knackige Brücken, leicht hügelig, die zweite Hälfte mit den Halbmarathon Leuten auf der Autobahn zum Flughafen und zurück in die Stadt: für einen ersten Marathon ungeeignet, da er ein extremes physisches und psychisches Durchhaltevermögen erfordert. Der Halbmarathon: ein schöner Lauf am Meer entlang zum Wendepunkt bei Km 10,5, leider ist auch die Hälfte der Strecke auf der Autobahn zum Flughafen. Dies erfordert psychische Stabilität, da man das Gefühl hat bei der gegebenen Weite nicht vorwärts zu kommen.

Uns hat es gut gefallen und wir waren alle glücklich im Ziel.

Es grüßen aus Norwegen: Edda, Eike, Richard, Uwe und Eberhard und unsere Betreuerinnen Gitta und Marion

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj