Hamburg Marathon 2018

20180429 154900 400Bevor die Triathlon-Saison richtig losgeht, bietet sich ein Marathon im Frühjahr doch an, um die Motivation auch über den Winter hoch zu halten. Um dem Ganzen noch einen besonderen Reiz zu geben, wollten wir das auch mit einer schönen Städtereise verbinden und haben daher zwei Tickets für den 33. Hamburg Marathon gelöst.

Dass der April dieses Jahr deutlich zu warm war, hat man auch im Norden Deutschlands gemerkt. Bei nahezu wolkenlosem Himmel und schon fast 15 °C um 9 Uhr konnten wir uns mit den knapp 10000 anderen Läufern ohne zu frieren zum Start aufstellen. Um 9.30 Uhr erfolgte dann der Startschuss und es ging auf die legendären 42,195 Kilometer.

 

 

Der Kurs stattet allen Hamburger Sehenswürdigkeiten einen Besuch ab und führt über die Reeperbahn, Elbchaussee, Landungsbrücken, Elbphilharmonie, Speicherstadt und Jungfernstieg zu einer Runde um die Binnenalster. Danach geht es noch im großen Bogen um die Außenalster, ehe man sich über Eppendorf wieder dem Start- und Zielbereich an der Messe nähert.

Da die Temperaturen schnell auf 20 °C gestiegen sind, waren die Hamburger fleißig und zahlreich zum Anfeuern gekommen und als Läufer war man für jede Wasserstelle und Verpflegungsstation dankbar. Das schöne Wetter und die tolle Stimmung trugen uns gut über die für Hamburg gar nicht so flache Strecke und wir konnten unsere neuen Bestzeiten von 02:57:24 bzw. 03:38:22 bei der umfangreichen Zielverpflegung feiern.

Im Gegensatz zu anderen, vergleichbar großen Veranstaltungen gibt es in Hamburg noch ein echtes Buffet mit sehr viel Obst sowie süßem und herzhaftem Knabbergebäck. Auch beim obligatorischen alkoholfreien Bier konnte man sich mehrmals bedienen.Der Hamburg-Marathon ist definitiv eine empfehlenswerte Veranstaltung mit guter Organisation, einem sehenswerten Sightseeing-Kurs, toller Stimmung und super Verpflegung entlang der Strecke und im Ziel.

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj