Ein wenig Historie

Der Post-SV Tübingen wurde im Jahre 1951 als Betriebssportgruppe der Deutschen Bundespost zum Zwecke der planmäßigen Pflege von Leibesübungen aller Art und Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit gegründet. Durch den Eintrag am 13. April 1970 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Tübingen zur Erlangung der Rechtsfähigkeit konnten satzungsgemäß auch "nicht bei der Post beschäftigte Personen" Mitglied im Verein werden.

Nach Auflösung der Oberpostdirektion Tübingen am 30. April 1976 wurde am 26. März 1981 in der Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung vorgenommen. Im Vereinszweck wurde besonders auf den Familien-, Jugend- und Leistungssport hingewiesen.

Im Zuge der Privatisierung der Deutschen Bundespost 1994 und der Auflösung bzw. der Ausgründung einzelner Abteilungen innerhalb des Post-SV Tübingen hat sich die Struktur des Vereins gewandelt. Dahingehend wurde eine Satzungsneufassung erstellt und durch die Mitgliederversammlung am 11. April 2008 beschlossen.

Der Verein gehört seit 1993 zur Leichtathletikvereinigung LAV Tübingen. Gründungsvereine waren die Leichtathletik-Abteilungen des Post-SV Tübingen, des SV 03 Tübingen, der TSG Tübingen und des TV Derendingen. Später schlossen sich die Lichtathletikabteilungen des TSV Lustnau, SV Pfrondorf und TSV Hagelloch der Startgemeinschaft an.

Auf der Hauptversammlung im Mai 2019 haben die Mitglieder einer Satzungsänderung zugestimmt und ein neues Vorstandsteam gewählt, dessen Sprecher der Vorsitzende Gerold Knisel ist.

Seit 2004 erscheint jährlich unsere Vereinszeitschrift, die Postsport Mitteilungen, in dem Beiträge aus den Abteilungen des Post-SV erscheinen.

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj