Der Alb-Gold Cup 2014 -> Mein erster Serienstart im Post-SV Trägershirt

Vier 10 km - Läufe in 8 Wochen, da war ich mir gar nicht so sicher, ob ich das schaffe. Gerade obwohl ich fast jede Woche samstags beim Lauftreff in der 8,5 km Gruppe mit der Doris mitlaufe, denn die Spannung bei einem Wettkampf ist eine ganz Andere. Ich hatte dann auch prompt mit allen mögliche Zipperlein zu kämpfen, nicht zuletzt eine Rückenverletzung nach dem 3. Lauf.

Aber ich habe es durchgehalten und besser als ich erwartet hätte. Als 10. Platzierte meiner Altersgruppe in der Gesamtwertung habe ich mich selbst erstaunt. Als erfolgreiche Teilnehmerin möchte ich den Orga-Teams der vier austragenden Vereine ganz herzlich danken. Es ist immer wieder erstaunlich, was die Mitglieder auf die Beine stellen. ->> Besonders die Kuchenbüffets für die anschließende Läuferbelohnung (Selbstbelohnung) waren jedes mal phänomenal!! Die Wettkampf-Strecken waren immer gut gekennzeichnet und jede für sich eine Herausforderung. Alle hügelig,(das nennt man gut profiliert ), teilweise rutschig ja matschig aber gleichzeitig fast immer gut zu Laufen und landschaftlich ein Genuss. Der Wettergott war uns jedes mal ein guter Freund. Es war ja Januar/Februar und daher saumäßig kalt und windig und es hat auch geregnet, aber immer erst, wenn fast alle Läuferinnen und Läufer im Ziel waren. Für den Finallauf in Trochtelfingen hat sich sogar anfangs die Sonne herausbemüht und der Wind wehte uns nur auf dem längeren Bergabstück entgegen. Da war das sehr willkommen und hat den ein oder anderen Tropfen Schweiß getrocknet. Dies war sicher nicht meine einzige Teilnahme am Alb-Gold-Cup. Auf (ein) Wiedersehen.

Zur Bildergalerie von RunnersWorld

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj