Post-SV Winterfeier 2019: "Wo mir sind isch vorne"

Die schwäbische Version des Titels aus dem eher tragikomödiantischen Spielfilm „Global Player – Wo wir sind ist vorne“ war Motto der diesjährigen Winterfeier des Post-SV Tübingen. Es ziert auch die Geschenktassen, die erstmals an zahlreiche erfolgreiche und verdiente Vereinsangehörige als kleine Anerkennung überreicht wurden.

Organisator, Moderator und Quizmaster Roland Müller hatte fast zu viel Berichtenswertes und Vorzeigbares, um im Zeitplan zu bleiben und allen gerecht zu werden. Interviews mit vielen Beteiligten brachten den Vereinsalltag und Hintergründe aufgelockert und authentisch zum Vortrag und zu Gehör.

Nach einem Willkommensgruß an die über 200 Anwesenden - erfreulich viele Kinder und Jugendliche, aber auch viele altgediente Mitglieder - durch die stellvertretende Vorsitzende Christine Schmid und einigen kritischen Worten vom derzeitigen Allrounder und Schatzmeister Bernd Glauner zur derzeitigen Situation ohne 1. Vorsitzenden startete dann die größte „gesellschaftliche Indoor-Veranstaltung“ eines Tübinger Sportvereins (O-Ton Gerold Knisel) mit einem Höhepunkt.

Die erst vor wenig mehr als 100 Tagen für den Sport zuständige Sozialbürgermeisterin, Frau Dr. Daniela Harsch, folgte unserer Einladung und fand lobende Worte für unseren Einsatz und Erfolg im Tübinger Sportleben. Mit dem schwäbischen „Mr sott“ sei es nicht getan und deshalb gelte ihr Respekt und Dank all den Menschen, die sich aktiv im Ehrenamt einbringen.

Natürlich konnte das aktuelle Tübinger Sportthema nicht ausbleiben. „Wir haben zugegebener Weise zu wenig Schwimmfläche und man kann unterschiedlicher Meinung sein, wo was wann gebaut werden sollte, nur muß jede Planung machbar sein und finanziert werden können“ meinte Frau Harsch und plädierte für ein neues Hallenbad Süd, ehe sie dem bereits nächsten Termin in Hirschau nachkommen musste.

In bunter Folge wechselten sich dann zahlreiche Ehrungen und Vorführungen ab. Die sechs jungen Künstler vom Kinder- und Jugend-Zirkus Zambaioni begeisterten mit dem Diabolo und dem Zauberwürfel ebenso wie mit ihrer gewagten Jonglage, dem Puppenspiel und der Bodenakrobatik mit mutigen Partnerhechtsprüngen.

Für ihren besonderen ehrenamtlichen Einsatz durften Monika Hägele (Triathlon) und Gerold Knisel (Nikolauslauf) neben kleinen Geschenken auch den ehrlichen Beifall des Publikums entgegennehmen.

Dieser galt außerdem Irmtraud Bader. Sie leitete und organisierte die Ski-Abteilung über 27 Jahre. Jetzt hat die Nachfrage so stark nachgelassen, dass solche von ihr zusammen mit Ruth und Manfred Kocher und dem hiesigen Busunternehmen Kocher-Lutz angebotenen Fahrten in die alpinen Skigebiete  aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr durchgeführt werden können.

Auch die Prüfer/innen für das Deutsche Sportabzeichen hatten einen Sonderapplaus verdient; sie schafften es, den Vereinswanderpokal der KSK Tübingen zum 10. Mal in Folge zu gewinnen. Es folgten im Laufe des Abends die Ehrungen für das Deutsche Sportabzeichen, für das Jugendsport- und Jugend-Triathlonabzeichen.

Besonders zu würdigen waren die Leistungen von Kristina Thon mit 11 Jugendsportabzeichen - mehr geht nicht - und Tabea Diesch, die den Sprung in den Aktivenbereich - besonders schwierig !!! - mit Bravour gemeistert hat. Sieben Jubilare mit insgesamt 270 Jahren Vereinszugehörigkeit freuten sich über Wertschätzung, Urkunde und Geschenkkorb.

Zu Sportlern des Jahres 2018 wurden Anaïs Sabrié, u.a. Europameisterin im Berglauf (Team) und 4-fache Siegerin beim Nikolauslauf, und Simon Ostertag, verschiedene Spitzenplatzierungen bei BW-Meisterschaften im Triathlon und Aufstieg in die 2. Bundesliga mit der Mannschaft, in einem musikalischen Zeremoniell gekürt.

Im härtesten Quiz des Jahres mit wirklich nicht einfachen Fragen aus dem Bereich des Sports gingen Simon Ostertag mit Joker Mischa Elbeshausen – gegen Anaïs Sabrié und Joker Thomas Schnabel – als Sieger und damit als Champions des Post-SV hervor. Im sportlichen Fairplay gaben alle das Letzte einschließlich der Publikumsjoker. Beide Parteien spendeten die eingespielten Preisgelder einer gemeinnützigen Institution.

Selbstverständlich, dass man wie immer zwischendurch Leib und Seele stärken musste - traditionell mit schwäbischen Spätzle, Linsen und Würstle. Es hat allen wieder gut geschmeckt.

Und wer dann noch nicht wusste, „wie geht denn Qi Gong“, der konnte dies in praxi von unserer Übungsleiterin Anne Ziebandt erfahren. Ja, da breitete Phönix seine Flügel aus, Drachen und Schneemann setzten der individuellen Kreativität keine Grenzen. Ein erheiternder Impuls, der den Kreislauf in Schwung brachte und die Herzen buchstäblich höher schlagen ließ!

Blieb noch zu späterer Abendstunde die Verkündung des Ergebnisses und des Gewinners der schon anfangs auf Flyern verteilten Schätzaufgabe. Gefragt war nach der Zahl der Mannschaften, die seit der Gründung des 100-km-Staffellaufs vor 30 Jahren im universitären Institut für Sportwissenschaft teilgenommen haben. Der erst 10-jährige Lukas Nörr landete mit der Zahl 1932 eine Punktlandung und freute sich mit dem Quizmaster über seinen Gewinn in Form eines Jahresloses für die Aktion Mensch.

Schade, dass nicht mehr alle im Saale eine mit photographischer Präzision zusammengestellte Bilder-Collage über den Nikolauslauf mitbekommen haben, sie wurde von unserem jungen Meisterphotographen Fabian Knisel zusammengestellt. Eine Super-Dokumentation! Herzlichen Dank und Glückwunsch an Fabian!

Der offizielle Film der Deutschen Triathleten-Union zum letztjährigen Mey Generalbau Triathlon rundete den traditionellen gesellschaftlichen Höhepunkt des Jahres ab.

Zum Schluss: Dank an alle, die an diesem Abend mitgewirkt haben, besonders aber an Roland Müller und sein Team mit Claudia Kienle, Nicole Kuhlmann und Heiner Lind, die mit hohem Arbeitsaufwand und großem Engagement diese Veranstaltung ermöglicht haben – frei nach dem Motto „Wo mir sind isch vorne“.

Tschüss … bis zum 6. März 2020 an gleicher Stelle.

Hier geht's zur Bildergalerie von Kristin Brunecker:
https://www.dropbox.com/sh/9jn1k939g64ye4n/AACf9_CGG8r2nlBpA-RptbS-a?dl=0

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj