• >>> CORONA <<<: Ab dem 10. Juni 2021 gelten die Regeln für 5 Tage unter Inzidenz 35.
    Der Sportbetrieb im Freien kann ohne Einschränkungen wieder aufgenommen werden.
    Für Aktivitäten in geschlossenen Räumen gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet).

Viel Pech in Berlin – Mixed Staffel des Mey Post-SV Tübingen kämpft bis zum Ende

Team Mixed Relay

Viel Pech für den Mey Post-SV Tübingen bei den deutschen Meisterschaften in der Mixed-Relay.
Pia Wolf, Maximilian Wießmeier, Helen Scheffold und Vincent Schipperges gingen hoch motiviert in den Wettkampf über die sehr kurze Distanz von jeweils 250 m Schwimmen, 5 km Radfahren und 1,5 km Laufen. Pia behauptete sich gegen die starke Konkurrenz und konnte als Zwölfte auf Max übergeben. Dieser legte beim Schwimmen und auf der ersten Hälfte der Radstrecke ein enormes Tempo vor und überholte vier Athleten, bis er auf Platz 8 liegend in einer Kurve stürzte und der Reifen von der Felge rutschte.

Trotz nicht unerheblicher Sturzverletzungen kämpfte sich Max zu Fuß zunächst in Richtung Ersatz-Laufrad und dann über die Rad- und Laufstrecke, damit Helen und Vincent den Wettkampf wenigstens beenden konnten. Vier Minuten hinter dem vorletzten Team ging Helen schließlich ins Wasser. Mit einem beherzten einsamen Rennen konnte sie diesen gewaltigen Rückstand sogar noch auf wenige Sekunden verkürzen und Vincent die Lücke beim Schwimmen noch weiter verkleinern, doch der Münsteraner Schlussläufer war am Ende zu stark, sodass die Tübinger auf dem 16. und letzten Platz einliefen.

Am Ende bleibt zwar etwas Enttäuschung über das Ergebnis, das den gezeigten Leistungen nicht gerecht wurde, aber vor allem die tolle Erfahrung, bei dem Event dabei gewesen zu sein und viel Motivation für die anstehende Saison in der 1. und 2. Bundesliga und für nächstes Jahr bei den deutschen Meisterschaften.

Bild: Vincent Schipperges

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj