• CORONA-Regeln für den Sportbetrieb beachten → Aktuelle Regelungen
  • Das war der 46. itdesign-Nikolauslauf → Ergebnisse, Impressionen, Videos
  • Zeitumstellung! Start Lauf-/NW-Treff: Winterzeit um 15 Uhr | Sommerzeit um 16 Uhr
  • Ankündigung: Forstsportlauf in Bebenhausen am 16.10.2022 → alle Infos

Ermstalmarathon bei Traumwetter: Gute Leistungen für Tübinger Langstreckler – Tony Tomsich gewinnt

Metzingen/Urach. Beim 12. Ermstalmarathon liefen knapp 1100 Läuferinnen und Läufer bei idealen Bedingungen ins Ziel. Hauptwettbewerb war mit 750 Finishern der 10 Kilometerlauf. Hier gewann der für die TSG Münsingen startende LAV-Athlet Silvan Rauscher in genau 31 Minuten. Benni Diehl (LAV) kam hier mit 36:58 als Zweiter der Klasse U20 auf das Treppchen. Kathrin Ripper (W50, 41:59) und Peter Kwiatkowski (M45, beide LAV, 38:20) standen ebenfalls ganz oben auf dem Altersklassentreppchen. Vom Post-SV schaffte Sebastian Semmelrogge mit 39:41 ebenfalls noch eine Zeit unter 40 Minuten.

Den mit 269 Finishern gut angenommenen Halbmarathon gewann LAV Topläufer Tony Tomsich in 1:11:09 Stunden, "bis Kilometer 15 in einer Gruppe laufend und dann einfach Gas gegeben und gewonnen." Christian Diedrich (LAV) erreichte beim Halbmarathon in der M60 mit 1:37:12 den dritten Platz. Martin Rathgeber vom Post-SV finishte in 1:45. Die Kusterdingerin Pamela Veith schaffte an ihrem Geburtstag mit 3:29:57 und Platz 4 bei den Frauen auf der Marathonstrecke, den sie als "Vorbereitung für die Ultratrail DM" nahm, eine ganz passable Leistung.

Beim Marathon (76 Finisher) gab es durch die guten Wetterbedingungen auch noch einen neuen Streckenrekord durch den Karlsruher Simon Stützel in 2:27:40. Den schafften auch noch im 10km Lauf Leah Hanle aus Holzelfingen (34:48) und im Halbmarathon Corinna Coenning vom TSV Glems (1:17:38).

Alle Ergebnisse

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj