Ironman Germany in Frankfurt + Triathlonliga Welzheim

Ironman Germany in Frankfurt/Monika Hägele Platz 6 in Altersklasse - Triathlonliga Welzheim/Post SV weiterhin auf Aufstiegskurs

Am Sonntag, 7. Juli fand in Frankfurt bei hochsommerlichen Verhältnissen die diesjährige Auflage des Ironman Germany statt. Unter den rund 2700 Teilnehmern waren auch drei Athleten des Post-SV Tübingen.

Monika Hägele die die 3,8km lange Schwimmstrecke in etwas mehr als einer Stunde bewältigte, war in Frankfurt so schnell wie nie zuvor auf der 180 Kilometer (5.26:55h = ca. 33km/h Schnitt) langen Radstrecke unterwegs. Sie hatte im Frühjahr viel an ihrer Radform gearbeitet und ihre Aeroposition auf dem Rennrad verbessert was sich jetzt in Frankfurt auszahlte. Aber, wird sie das Tempo beim Ironman beim abschließenden Marathonlauf durchhalten? Ein spannender Sonntagnachmittag für ihre Begleiter an der Rennstrecke und etliche Tübinger die ihr Rennen im Athlet Tracker des Internets live verfolgten. Daß das hohe Radtempo nicht spurlos an der Post-SV Triathletin vorüber ging, war bereits an ihrer ungewohnt langen Wechselzeit vom Rad zum Laufen zu bemerken und die ersten Laufkilometer fühlten sich übel an wie Monika Hägele später berichtete. Aber sie gab wie immer alles, kämpfte und konnte den Marathon noch in 3:51:20h bewältigen. Als sechste Frau ihrer Altersklasse lief die 37jährige Kinderkrankenschwester auf dem Frankurter Römer mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 10:31:35h ins Ziel. Für Monika Hägele war das der zweite Start in Frankfurt. 2004 finishte sie in 10:55, wurde damals Dritte und löste damit das Ticket für ihrer erste Teilnahme bei der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii. Wir wird Post-SV Triathlet Walter Ehrlichmann den Ironman in Frankfurt durchstehen, das war die andere Frage die die Tübinger Triaszene beschäftigte? Der laufstarke Seniorentriathlet konnte das ganze Frühjahr wegen Achilles Problemen kein Lauftraining absolvieren, kam auch beim Rennradtraining nicht wirklich gut ins Fahrt und konnte erst in den letzten Wochen vor dem Ironman Start ein geregeltes Lauftraining aufnehmen. Trotz seines eingeschränkten Trainings kam der 40jährige Tübinger Ingenieur aber erstaunlich gut über die Schwimm- (1.00h) und Radstrecke (5:24h), konnte dann aber wie erwartet seine eigentliche Laufstärke aufgrund des geringen Trainings nicht abrufen, wurde von Monika Hägele beim Laufen eingeholt und lief mit seiner Trainings- und Vereinskollegin zusammen ins Ziel. Walter Ehrlichman der in den letzten Jahren regelmäßig im Bereich von 9:55 ins Ziel kam, konnte dieses Jahr mit seiner Zeit von 10:31:36 sehr zufrieden sein, war sein Start doch vor gut einem Monat noch nicht sicher. Als Dritter Post-SV Triathlet finishte der 57jährige Klaus Mezger aus Tübingen-Kilchberg in einer Zeit von 10:03 Std ins Ziel. Klaus Mezger einer der stärksten Tübinger Läufer seiner Altersklasse kam ausgerechnet in seiner Paradedisziplin dem Laufen nicht in Fahrt und verlor beim Marathon viel Zeit.

Deutlich bescheidener als in Frankfurt waren die Distanzen und die mediale Aufmerksamkeit in Welzheim wo am Samstag 6. Juli die vierte Veranstaltung der Liga 20013 stattfand. Das Post-SV Drittligateam hat den Aufstieg in die Zweite Liga fest im Blick und ist dem Ziel in Welzheim beim Sprinttriathlon über 600m Schwimmen - 21km Rad - 5,4km Lauf, ein deutliche Stück näher gekommen. Als sechstes Team, nur 9 Sekunden hinter Platz 5, kamen Max Wolf, Eugen Ruff, Joachim Dengler von den Post-SV Senioren der für den verhinderten Daniel Orthofer startete und Benjamin Chognot ins Ziel. Mit diesem 6. Platz in Welzheim schoben sich das "Aufstiegsteam 2013" auf den fünften Platz der Ligatabelle vor. Wenn jetzt beim letzten Rennen am Schluchsee (20. Jjuli) kein kapitaler Ausrutscher geschieht dann startet der Post-SV im nächsten Jahr in der Zweiten Landesliga Baden-Württemberg. Terminliche Probleme gab es bei den Post-SV Senioren. Da der Renntermin verwechselt wurde, das Rennen fand Samstags und nicht Sonntags statt, mußte Abteilungsleiter Bernd Gugel selbst noch einspringen um das unterbesetzte Seniorenteam der Startgemeinschaft Post-SV Tübingen/Tria Echterdingen mit ins Ziel zu bringen. Die Senioren SG steht jetzt auf dem 14 Rang von 20 Teams in Baden-Württemberg und wird am Schluchsee in Bestbesetzung an den Start gehen um noch ein-zwei Plätze gut zu machen. Die Frauen Startgemeinschaft Post-SV Tübingen/VFL Sindelfingen erzielte in Welzheim den achten Platz. Da jedoch alle Tübinger Frauen verhindert waren bestand die Startgemeinschaft ausschließlich aus Frauen des VFL Sindelfingen.

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj